Lu Jong (Tibetisches Yoga)
kopie1
Das Tibetische Yoga entstand vor etwa achttausend Jahren in den Hochebenen des Himalayas und ist eine der ältesten Yogalehren sowie ein wichtiger Bestandteil in der traditionellen tibetischen Medizin. Jede der Übungen – die für alle Altersgruppen geeignet sind – wirkt speziell auf die Meridiane, Reflexzonen, die spezifischen Organe und Körperteile. 

Lange war es geheim und nur von Meister an Schüler weitergegeben. Tulku Lobsang, der
auch tibetischer Arzt ist, hat dieses Jahrtausend alte Wissen nun der Öffentlichkeit zugänglich
gemacht. Lu Jong  ist leicht zu erlernen und hat eine zutiefst geistig
entspannende Wirkung.

Durch das regelmäßige Praktizieren der Übungen wird man gelenkig, stärkt die Energie und das
Immunsystem und kann gezielt Krankheiten vorbeugen.
Darüber hinaus wirken die Übungen stabilisierend auf die Psyche, so dass sich Ausgeglichenheit
und Freude einstellen.

Lu Jong lässt sich sehr gut allein zu Hause praktizieren. Nach einer kompetenten und ausführlichen
Anleitung können die Grundübungen in 10 – 15 Minuten selbstständig ausgeführt werden.

tulkuich.kopieTulku Lobsang